Einjährige

Anzeige

Einjährige Pflanzen sind alle Pflanzen, die bei uns den Winter nicht überleben, weil sie in ihrer ursprünglichen Heimat wärmere Standorte gewohnt sind. Dazu zählen auch viele Gemüsearten und Kräuter, diese möchten wir hier jedoch nicht behandeln, da es einen eigenen Menüpunkt für „Gemüse“ und „Kräuter“ gibt. An dieser Stelle sprechen wir also über Blütenpflanzen, die wir im Frühling aussähen, die im Sommer bis Herbst blühen und dann absterben. Die Samen lassen sich in der Regel für die Neuaussaat im kommenden Jahr verwenden. Die wohl bekannteste und wichtigste Vertreterin dieser Gruppe ist die Sonnenblume, ein im Hausgarten unverzichtbarer Sommerblüher.

Einjährige Sommerblüher können wir zum Beispiel von März bis Mai aussäen. Die Samen vieler einjähriger Pflanzen sind sehr winterhart, dies können wir zum Beispiel daran sehen, daß im Frühling irgendwo im Garten Sonnenblumen wachsen, wo wir gar keine ausgesät haben. Diese Samen stammen entweder von Aussaaten des Vorjahres aus unserem Hausgarten, oder sie wurden zum Beispiel durch Vögel verbreitet. Diese Samen kümmern sich dann wenig um einen genauen Aussaat-Monat, sondern sie keimen einfach dann, wenn die Erde warm genug ist und die Bedingungen für neues Pflanzenleben günstig sind. Deshalb schadet eine zu frühe Aussaat meistens nicht, die Keimung erfolgt dann so früh wie möglich. Einjährige Blütenpflanzen biologisch zu ziehen, ist nicht schwer. Wie viele andere Pflanzen freuen sich auch die meisten Einjährigen über einen humosen nährstoffreichen Boden. Dies erreicht man am besten durch Aussaat in einen mit reifem Kompost gemischten normalen Gartenboden. Später, wenn die Pflanzen schon etwas größer sind, kann man auch halbreifen Kompost zugeben oder mit organischem Mulchmaterial verschiedener Art abdecken. Zudem sollten die Pflanzen ein sonniges Plätzchen erhalten und bei längerer Trockenheit gegossen werden, am besten mit Regenwasser.

Zu den einjährigen Blütenpflanzen zählen z.B. Sonnenblumen, Schmuckkörbchen (Cosmea), Lein (Flachs, Linum), Ringelblume, Studentenblume (Tagetes), Sommerastern, Pantoffelblume Nelke, Lobelie, Fleißiges Lieschen und Balkonpflanzen wie Pelargonie, Petunie oder Geranie, die in ihren Ursprungsländern winterhart sind.

Artikel teilen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.