Aprikose/Marille

Anzeige

Die Aprikose ist ein sehr leckeres Obst, das sehr wärmeliebend ist. Deshalb sollte man dem Aprikosenbaum einen warmen geschützten Platz bieten und/oder auf Sorten zurückgreifen, die in Deutschland sicher winterhart sind. Sonst kann es leicht passieren, dass die Aprikose (in Österreich: Marille) erfriert. Erstaunlicherweise ist nicht die Kälte das Problem für Aprikosen, sondern Warmphasen im Winter, viele Sorten vertragen den Wechsel nicht. Man sollte deshalb auf bestimmte Sorten zurückgreifen, die sich in Deutschland als am robustesten erwiesen haben.

Aprikosen

Aprikosen

Die Aprikose blüht früh (März) und ist daher von Spätfrösten gefährdet, so dass der Ertrag in manchen Jahren ganz oder teilweise ausfallen kann. Die übrigen Jahre rechtfertigen den Anbau von Aprikosen jedoch.

Aprikosenblüte

Aprikosenblüte

Aprikosen sind reich an gesunden Inhaltsstoffen und man kann sie auf vielfältige Art und Weise verarbeiten oder roh essen. Man denke nur an aromatische Aprikosenmarmelade, Aprikosenkonfitüre, Marillenlikör, Aprikosenkuchen, Marillenschnaps und anderes.

Beim Pflanzen des Baumes genügt es entgegen anderen Aussagen, ein Loch zu graben, das nicht größer ist als der Wurzelballen. Die Wurzeln aller Bäume müssen nach der Pflanzung ohnehin in alle Richtungen auf die Suche nach Wasser und Nährstoffen gehen.

Eine Düngung ist auch deshalb entbehrlich. Gießen Sie den Baum in der ersten Zeit nach der Pflanzung regelmäßig, wenn es nicht regnet. Mehr müssen Sie nicht tun – außer irgendwann die erste Aprikosenernte abernten.

Empfohlene Aprikosensorten nach einer jahrelangen Versuchsreise der Landesforschungsanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommer:

Sorte: Hargrand:

• relativ ertragsstabil
• sehr große Früchte (70 bis 120 g)
• sehr saftig und aromatisch
• bisher gute Baumgesundheit

Sorte: Bergeron

• sehr guter Geschmack
• sehr gutes Aussehen
• große Früchte (50 bis 80 g)
• bisher gute Baumgesundheit

Sorte: Harlayne

• überreichlicher Fruchtansatz, Aus- dünnung zwingend erforderlich
• mittelgroße, wohlschmeckende Früchte (40 bis 60 g)
• bisher gute Baumgesundheit

Bezugsquellen: Amazon (dort oft schnell ausverkauft)

Weitere Bezugsquellen:

Aprikosen bei Bakker:
Aprikosen


Aprikosen bei Baldur:
Aprikosen


Aprikosen bei Ahrens und Sieberz:
Aprikosen


Aprikosen bei Lidl Shop (interessante Raritäten):
Aprikosenangebote

Artikel teilen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.