Bergstraße im Anagagebirge, Teneriffa

Mit dem Auto nach Teneriffa: Fahrt ins Anaga-Gebirge im Nordosten

Anzeige

Unbedingt empfehlenswert ist ein Ausflug ins Anaga-Gebirge im Nordosten Teneriffas (Biosphärenreservat seit 2013, Naturpark seit 1987). Diese Region ist die feuchteste der Insel und wird von Passatwinden mit Feuchtigkeit versorgt. Typisch für dieses Mittelgebirge sind Nebel, Einsamkeit, uralte Lorbeerwälder, enge abenteuerliche Bergstraßen und kleine Dörfer, die teilweise sehr schwierig zu erreichen sind.

An manchen Stellen sind die Straßen so schmal, dass zwei Fahrzeuge nicht aneinander vorbeikommen können und im Falle einer Begegnung eines der Fahrzeuge abenteuerliche Rückwärtsfahrten einlegen muss und das nicht nur für ein paar Meter. Dies gilt besonders für die Nebenstraßen, über die manche Dörfer ausschliesslich erreichbar sind.

Lorbeerwälder im Nebel

Lorbeerwälder im Nebel

An der wichtigsten Straße durch das Anagagebirge gibt es einige Miradores (Aussichtspunkte). Die Parkplätze dort sind jedoch im Sommer hoffnungslos überfüllt, uns ist es nicht gelungen, an einem Mirador einen Parkplatz zu bekommen. Da die Region sehr häufig von Nebel beherrscht wird, ist an nebligen Tagen ohnehin oft nicht viel zu sehen.

Felsen im Anagagebirge

Felsen im Anagagebirge

Hier gibt es viele interessante Pflanzen zu sehen, viele davon sind auf den Kanaren endemisch, das heißt, sie kommen in der Natur nur hier vor, zum Beispiel Dickblattgewächse der Gattung Aeonium, die bei uns als Zimmerpflanzen gut bekannt sind:

Aeonium-Gruppe im Nebel

Aeonium-Gruppe im Nebel des Anaga-Gebirges

Auf Teneriffa keine Zimmerpflanze: Das Aeonium

Auf Teneriffa keine Zimmerpflanze: Das Aeonium

Beeindruckende Pflanzen

Beeindruckende Pflanzen

Noch beeindruckendere Riesenblüte

Noch beeindruckendere Riesenblüte

Typisch für das Anaga-Gebirge sind auch Agaven und zum Beispiel der Feigenkaktus mit wunderschönen Blüten:

Feigenkaktus im Anagagebirge

Feigenkaktus im Anagagebirge

Blüte des Feigenkaktus, Teneriffa

Blüte des Feigenkaktus, Teneriffa, Anaga-Gebirge

Bei manchen Dörfern im Anagagebirge kann man sich fast nicht vorstellen, dass diese mit dem PKW erreichbar sind, wie dieses Foto zeigt. Das Abenteuer lohnt sich jedoch. Auf dem Foto sieht man außerdem Lorbeerwälder, Prunkwinden und Opuntien (Feigenkaktus).

Bergdorf im Anagagebirge

Bergdorf im Anagagebirge

 

 

Artikel teilen

Anzeige

Ein Gedanke zu „Mit dem Auto nach Teneriffa: Fahrt ins Anaga-Gebirge im Nordosten

  1. Pingback: Mit dem Auto nach Teneriffa - Fahrt durchs Anagagebirge | biohausgarten.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.