Vielseitig, gesund, robust – die Walnuss

Anzeige

Der Walnussbaum (Juglans regia)ist einer der wichtigsten einheimischen Laubbäume mit vielfältigem Nutzen in der Küche, für die Gesundheit, Holzwirtschaft usw.

Zu allen Jahreszeiten ist ein Walnussbaum eine wahrhaft imposante Erscheinung. Im Winter besticht er durch seine schönen Äste, die auch ohne Schnitt immer gut aussehen. Im Sommer hat er sehr große, sehr schöne, schattenspendende Laubblätter und im Herbst reifen die Walnüsse heran.

Austreibender Walnusszweig

Austreibender Walnusszweig

Es gibt heute Walnussbäume aus Samen – eben aus den Walnüssen – und aus Veredlungen. Veredelte Bäume tragen eher Nüsse, Walnussbäume aus Samen sind sehr robust und die Nüsse in allen Fällen sehr schmackhaft und gesund.

Der Walnussbaum wird groß, er wird deshalb gern als Hofbaum genutzt. Er ist deshalb eher etwas für den größeren Garten.

Unser Walnussbaum entstand durch eine von unseren Kindern in der Weihnachtszeit weggeworfene vermeintlich „schlechte“ Walnuss. Sie keimte auf schwierigstem Boden, und zwar mitten zwischen den Steinen einer Natursteinmauer.

Walnussbaum

Walnussbaum

Aber der Baum wollte offensichtlich gerade an dieser Stelle wachsen und so taten wir ihm den Gefallen. Er hat nun nach wenigen Jahren bereits eine Höhe von 4-5 Metern erreicht und sieht immer sehr gesund und robust aus. Wir möchten ihn in unserem Garten nicht mehr missen.

 

In der Küche finden Walnüsse vielfältige Verwendung: Als Eis, in Salaten, Soßen, Likören, Bränden und natürlich pur.

Die gesundheitlichen Vorzüge von Walnüssen sind überragend. Sie haben den höchsten Linolensäuregehalt aller Nussfrüchte und sind damit sehr gesund für das Herz.

Wichtige Vitamine wie  A, B1, B2, B3, C, E und Panthotensäure (Vitamin B5). Sie sind reich an Zink, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen und Calcium.

Sie haben schützende Wirkung hinsichtlich Diabetes (Typ 2). 9 Walnüsse täglich und ein Esslöffel Walnussöl können uns vor hohem Blutdruck und in Stresssituationen schützen. Sie scheinen Walnüsse nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen entgegenzuwirken, sondern auch Prostatakrebs zu bremsen.

Die gesundheitlichen Wirkungen sind so vielfältig, dass sie an dieser Stelle nicht umfassend beschrieben werden können. Wir verweisen dazu auf den entsprechenden Wikipedia-Artikel.

Walnüsse

Walnüsse

Man kann und sollte auch bereits die noch  halbreifen Nüsse essen, denn dann ist der Vitamin-C-Gehalt der Nüsse am größten, mit bis zu 1 % geradezu gigantisch.

Das Holz der Echten Walnuss ist ein begehrtes Edelholz, dessen Verwendung auf hochwertige Gegenstände beschränkt ist. Es fällt in der Regel nur als Nebenprodukt bei der Fällung von Fruchtbäumen an, da ein gezielter Anbau für die Holzproduktion nur selten vorhanden ist.

Wer nicht warten will, bis in seinem Garten ein Walnussbaum auftaucht, kann überall Pflanzen kaufen. Jedoch gibt es teilweise erhebliche Unterschiede in Qualität, Größe und Preis. Bäume zum Preis von 50-100 Euro sind keine Seltenheit.

Wir haben ein recht günstiges Angebot gefunden (Höhe 60-80 cm), das völlig ausreichend sein sollte, noch dazu, da der Walnussbaum schnell wächst:


Walnussbaum bestellen
60-80 cm hoch

Artikel teilen

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.